LTE WLAN GPS/GNSS Router mit Dead Reckoning für Fahrzeuge

Der LTE WLAN GNSS Router von Welotec mi WLAN und GNSS (GPS, Glonass, Beidou und Galileo) ist bestens geeignet für den Einsatz in Fahrzeugen z.B. Bussen, Zügen oder aber auch Polizei, Feuerwehr und viele weitere Fahrzeuge.

Fahrzeugrouter mit LTE WLAN GNSS GPS und Dead Reckoning
Fahrzeugrouter mit LTE WLAN GNSS GPS und Dead Reckoning

Fahrzeug Router mit Dead Reckoning für genaue Positionierung

Der Router nutzt das Dead Reckoning Modul NEO-M8U von u-blox. Das Untethered Dead Reckoning (UDR) Modul funktioniert unabhängig von Fahrzeugdaten. Dies ermöglicht beste Positionierungsleistung mit extrem einfacher Geräteinstallation auch in Tiefgeragen, Parkhäusern und überdachten Busbahnhöfen.

Fahrzeugrouter für Bus und Bahn

Der Fahrzeugrouter ist somit bestens geeignet für den Einsatz in Bus und Bahn. Er verfügt über 5 Antenneanschlüsse für den Einsatz von externen Antennen. Zwei Antennen werden für LTE und LTE MiMo genutzt und zwei Antennenanschlüsse für WLAN IEEE 802.11n (2,4 GHz) als WLAN Client oder WLAN Access Point. Der fünfte Antennenanschluss ist für eine externe GNSS (GPS, Beidou, Glonass, Galileo Antenne.

5-in-1 Antennen

Passend zu dem Router bietet Welotec auch Antennen mit 5 Modulen (5-in-1 Antennen) für die Montage auf dem Fahrzeugdach. Die Antennen verfügen über 2x LTE, 2x WLAN und 1x GNSS.

Neben den 5-in-1 Antennen gibt es auch 7-in-1 und 9-in-1 Antennen.

 

 

 

 

9-in-1 Antenne mit 4x LTE, 4 WLAN und 1x GPS/GNSS

Die GL9X1AX-SF Antenne von PCTEL bietet optimale 4G LTE und Dual-Band 802.11ac Wi-Fi Abdeckung in einem einzigen, flachen Gehäuse. Die 9 in 1 Antenne hat 4x 4G LTE und 4x IEEE 802.11ac WLAN (2,4 GHz und 5 GHz) sowie ein GPS/GNSS Modul.

9-in-1 Antenne mit 4x LTE - 4x WLAN und 1x GPS-GNSS
9-in-1 Antenne mit 4x LTE – 4x WLAN und 1x GPS-GNSS

Das Design beinhaltet eine proprietäre GNSS-Technologie für optimale Leistung und Unterstützung von Sprach- und Datennetzen mit mehreren Trägern.

  • Bolzenbefestigung aus Metall mit geschlitzter Überwurfmutter für einfachen Kabelaustritt
    Installation und/oder Antennenaustausch
  • IP67-konformes Design bietet maximalen Schutz gegen Wasser und Staub unter schwierigen Umgebungsbedingungen
  • GNSS (GPS, Beidou, Glonass, Galieleo) mit hoher Unterdrückung ermöglicht eine breitbandige Abdeckung bei gleichzeitiger Erzielung bester Performancefür alle GNSS-Frequenzen

In Euroa ist die Antenne bei Welotec erhältlich

9-in-1 Antenne für LTE WLAN GPS Router für Fahrzeuge

Die Antenne eignet sich als 9-in-1 Antenne besonders für Fahrzeugrouter die sowohl 4G LTE, WLAN wie auch GNSS (GPS, Beidou, Glonass und Galileo) unterstützen. Mit bis zu 9 Antennenelementen in einem kompakten Gehäuse reduziert die Antenne die Installationskosten erheblich. Auch für Anwendungen mit Dead Reckoning Modulen ist die Antenne für den Einsatz auf Fahrzeugdächern bei Bussen, Polizeiautos, Feuerwehrautos und weiteren Fahrzeugen bestens geeignet.

 

DIN-Schiene PC Arrakis

DIN-Schienen PC, abgestimmt auf die Anforderungen im Schaltschrank

Der Arrakis ist ein kompakter Industrie-PC von Welotec, der für die Montage auf einer Hutschiene in Schaltschränken und Gehäusen konzipiert ist. Die zahlreichen Schnittstellen des DIN-Schienen PC sind daher alle über die Gehäusefront zugänglich, was die Installation und spätere Anpassungen erleichtert und zusätzlich wertvollen Platz im Schaltschrank spart.

DIN-Schienen PC Arrakis von Welotec
DIN-Schienen PC Arrakis von Welotec

Lüfterloser DIN-Schienen PC

Als lüfterloser PC setzt der Arrakis auf sorgfältig ausgewählte Komponenten mit sehr geringer Verlustleistung und einem ausgeklügelten passiven Kühlsystem. Der weite Betriebstemperaturbereich von -20°C bis +70°C gewährleistet einen sicheren Betrieb im industriellen Einsatz auch bei sehr rauen Umgebungsbedingungen.

Stromsparender PC mit Intel Atom Prozessor

Die eingebauten Intel Atom E3845 Prozessoren (Bay Trail) zeichnen sich sowohl durch hohe Leistungsfähigkeit als auch durch einen geringeren Stromverbrauch von 10 Watt aus. Kombiniert mit 4 GB DDR3L RAM und einer mSATA-Industrie-SSD verfügt dieser Hutschienen-PC über ausreichende Kapazitätsreserven.

Merkmale des Arrakis Industrie-PCs

  • Montage auf DIN-Schiene
  • Lüfterloser Embedded Industrie-PC
  • Intel® Atom™ E3845 Prozessor, 1,91 GHz, 4 Kerne
  • 4 GB DDR3L Speicher (RAM)
  • 2x RJ45 Gigabit Ethernet Anschlüsse
  • 4x RS-232 Schnittstelle
  • 2x USB 2.0 Schnittstelle
  • 1x mSATA-Steckplatz
  • 1x mPCIe Half Size Erweiterungssteckplatz
  • 1x mPCIe Full Size Erweiterungssteckplatz
  • Optional mit LTE-Modul
  • Optional mit je 4 digitalen Ein- und Ausgängen
  • Betriebstemperaturbereich -20°C bis +70°C
  • Kompaktes Gehäuse 64 x 140 x 92 mm

Hutschienen-PC für Windows 10

Der Arrakis Hutschienen-PC gibt Ihnen freie Hand bei der Auswahl der Betriebssysteme. Der Embedded-Industrie-PC kann sowohl mit Linux als auch mit Windows betrieben werden. Sowohl Windows 7 als auch Windows 8.1 werden ebenso unterstützt wie Windows 10.

DIN-Schienen PC Arrakis - Serie mit vielen Modellen
DIN-Schienen PC Arrakis – Serie mit vielen Modellen

Hutschienen-PC mit Power over Ethernet (PoE)

Benötigen Sie Power over Ethernet (PoE), um z.B. Kameras für Überwachungsaufgaben oder für die industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision) zu betreiben? Die Arrakis-Familie ist auch mit eingebautem 4-Port PoE-Switch erhältlich.

Hutschienenmontierbarer PC mit 4G LTE

Optional ist der Arrakis auch mit integriertem 4G LTE-Modul erhältlich, das acht 4G LTE-Bänder unterstützt und in Europa, dem Mittleren Osten, Lateinamerika und anderen Ländern problemlos eingesetzt werden kann. Zudem verfügt der Embedded Computer über bis zu 4 externe SMA und SMA Reverse Antennenanschlüsse für LTE, WLAN und andere Funkmodule wie LoraWAN.

Von der DIN-Schiene in das 19-Zoll-Rack

Der DIN-Schienen-PC ist für den Einsatz im Serverschrank vorgesehen und ein 19-Zoll-Industrie-PC ist überdimensioniert? Installieren Sie die DIN-Schiene im Rack.

Die 19″ DIN-Schiene URMK verwendet ein Rack mit 2 Einheiten. Das Montagegestell ist aus stabilem, schwarzem Metall gefertigt. Es eignet sich besonders für den Einsatz auf Hutschienen mit Industrie-Routern, Ethernet-Switches und Embedded-Box-PCs. Aber auch alle anderen Geräte, wie z.B. SPS oder I/O-Module, können problemlos in ein 19″ Rack eingebaut werden. Die Abmessungen der 19″ DIN-Schienenmontage betragen 482,6 x 88,9 x 214,43 mm. Die DIN-Schiene (TS 35) auf dem 19″ Rackeinbaurahmen ist besonders stabil und mit mehreren Schrauben befestigt.

Der DIN-Schienen PC Arrakis ist erhältlich bei Welotec

IEC 61850-3 / IEEE 1613 Substation Automation Computer für Umspannwerke

IEC 61850 Substation Controller und IEEE 1613 Controller werden für Aufgaben im Bereich der Automatisierung von Umspannwerken (Substations) benötigt. Die 19“ Rackmount Computer mit IEC 61850-3 Zertifizierung (DNV GL / KEMA) sind lüfterlos ausgeführt.

Mit einem Einsatztemperaturbereich von -40°C bis +70°C und ultraschnellen XEON Prozessoren sind die PC’s für die nächste Generation der Automatisierung in Umspannwerken geeignet.

Mit 2 Gigabit Ethernet Ports, seriellen Schnittstellen, USB 2.0 und USB 3.0 sowie einer seriellen IRIG-B bietet der 19“ Rackmount PC viele Schnittstellen. Über 4 PCI Erweiterungen kann das Gerät mit Ethernet Ports, seriellen Ports, Glasfaser (Fiber), PRP/HSR und vielen weiteren Schnittstellen erweitert werden. Mit 4 HE bietet der 19“ Substation Rackmount PC genug Platz für Erweiterungen.

Über IEC 61850-3 Ethernet Switches (Managed/Unmanaged) können mehrere Substation Automation PC’s miteinander verbunden werden. So können auch größere SCADA Anwendungen in einem Umspannwerk realisiert werden. Auch als Master für die Kommunikation von Transformer Stationen über GOOSE Messages oder zur Anbindung von IED’s in Secondary Substations.

IEC 61850-3:2013 – Umweltanforderungen in Umspannwerken und Kraftwerken

Die IEC 61850-3:2013 definiert die allgemeinen Anforderungen, vor allem in Bezug auf Konstruktion, das Design und Umgebungsbedingungen für die Kommunikations- und Automatisierungs-IEDs (intelligente elektronische Geräte) und Systeme in Kraftwerks- und Umspannwerken. Hierzu zählen insbesondere auch Industrie Ethernet Switches und 19“ Rackmount Computer.

ANSI/IEEE 1613-2003 – IEEE Standard Umwelt- und Prüfanforderungen für Kommunikationsnetzwerke in Umspannwerken

Für Netzwerkgeräte, die in Umspannwerken installiert werden sollen, werden Betriebsbedingungen, elektrische Leistungen, thermische Leistungen und Umweltprüfanforderungen festgelegt. Diese Norm schafft eine gemeinsame reproduzierbare Grundlage für die Entwicklung und Bewertung von Kommunikationsnetzwerkgeräten für den Einsatz in dieser rauen Umgebung. Hierzu zählen auch 19″ Rackmount PC’s mit IEEE 1613 konformität für den Einsatz in Umspannwerken

CDMA 450 MHz vs EVDO 450 MHz

CDMA 450 MHz ist der Oberbegriff für 2G und 3G CDMA Netze im 450 MHz Bereich. Grundsätzlich wird bei der 2G Variante von CDMA 450 von 1X gesprochen. Bei der 3G Variante wird dann von EVDO gesprochen.

EVDO 450 MHz gibt es als Rev.0/A/B wobei 1X eine maximale Datenübertragung im Upload und Download von 153 Kbps und EVDO eine maximale Übertragung von 14,7 Mbps im Download und 5,4 Mbps im Upload hat.

CDMA 450 und EVDO 450 Router

CDMA 450 und EVDO 450 wird in Deutschland für kritische Infrastrukturen insbesondere private Energienetze genutzt. Hierfür werden im Netzgebiet CDMA 450 Router und EVDO 450 Router genutzt oder direkt Smart Meter Gateways (SMGW) mit EVDO 450 MHz oder CDMA 450 MHz eingesetzt. Zu den Routern

CDMA 450 und EVDO 450 Antennen

Zu den Routern und SMGW’s werden spezielle Antennen für den 450 MHz Frequenzbereich benötigt. Da der Einbau der Router, SMGW’s und Antennen häufig in gut abgeschirmten Räumen und Kellern stattfindet ist es besonders wichtig das die Antennen eine gute Performance haben. Eine Optimierung auf die Upload Frequenz vom CDMA und EV-DO 450 MHz Netz bringt hier deutliche Performance. Zu den Antennen

Neben CDMA 450 und EVDO 450 ist in Deutschland ab 2020 auch LTE 450 im Gespräch. Hier müssen jedoch erst Frequenzen für den Bereich frei werden und von der Bundesnetzagentur neu verteilt werden.

5G kommt

Die neuen 5G Standards eröffnen neue Möglichkeiten für Kommunikationstechnologien. Durch höheren Datendurchsatz und einer geringeren Latenz eröffnet 5G neue Möglichkeiten für Anwendungen im Bereich der öffentlichen Sicherheit, Flottenmanagement, Vehicle to Infrastructure (V2X) und Industrial Internet of Things (IIoT) Anwendungen wie Virtual Reality (VR), Machine Learning und Artificial Intelligence.



5G bietet eine neue vielfallt an flexiblen Protokollen für unterschiedliche Anwendungen wie stationäre, mobile und IoT Netzwerke. 5G kann zudem als unabhängige Stand Alone Technologie genutzt werden. 5G wird aber auch z.B. mit 5G New Radio (5G NR), zusammen mit 4G LTE (Non-Standalone NSA) Funktionen, Kapazität und Anwendungen erweitern.

5G erweitert auch die Kapazität des gesamten Netzwerks durch die Nutzung von Millimeter Wellen (mmW) und weiteren Gigahertz Frequenzen. Hinzu kommt die Nutzung von unlizenzierten Frequenzspektren wie 3.5 GHz (CBRS*) und 5 GHz welches momentan hauptsächlich für IEEE 802.11ac WLAN genutzt wird. 5G Netzwerke werden existierende Small Cell LTE Infrastruktur mit MIMO Antennensystemen kombinieren. Trotzdem wird die Komplexität der 5G Technologie bessere Antennenlösungen erfordern. Hinzu kommt ein wichtigeres Gerätedesign und Intensive Feldtests.

Citizens Broadband Radio Service (CBRS)

CBRS steht für Citizens Broadband Radio Service und soll 3,5 GHz für 4G LTE und 5G öffnen um Gigabit Netzwerke in private Haushalte und Unternehmen zu bringen.

5G Antenne – C-Band bei 3,5 GHz

Der neue 5G-Mobilfunk wird wahrscheinlich im ersten Schritt im 3,5 GHz Band (C-Band) ausgerollt. Die bisherigen 4G LTE Antennen unterstützen aber in den meisten Fällen nur Frequenzen bis 2,6 GHz.

Für neue 5G Router und 5G Basisstationen werden also neue Antennen benötigt. Ein einfaches Upgrade von den 4G LTE Antennen auf 5G ist nicht möglich.



Das 3,5 GHz Band hat auch eine geringere Abdeckung als die Mobilfunk Bänder die bisher für GSM, UMTS und LTE genutzt werden.

5G Antennen für 3,5 GHz

Robuste 5G Antenne für das 3,5 GHz Band mit 6 dBi Verstärkung. Frequenzbereich von 3,4 GHz bis 3,8 GHz.
Robuste 5G Antenne für das 3,5 GHz Band mit 6 dBi Verstärkung. Frequenzbereich von 3,4 GHz bis 3,8 GHz.

Eine Möglichkeit ist eine 6 dBi Stabantenne die einen Frequenzbereich von 3,4 GHz bis 3,8 GHz abdeckt. Die Antenne ist in einer IP67 Ausführung mit N-Female Anschluss und hält einen Temperaturbereich von -40°C bis +85°C statt.

Gerade für Vehicle 2 Infrastructure (V2X) oder Vehicle 2 Everything Anwendungen ist die Antenne im 3,5 GHz Band bestens geeignet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deutsche Telekom funkt schon heute mit 5G NR in Berlin

Die Deutsche Telekom testet schon heute den 5G Standard 5G New Radio kurz 5G NR in Berlin. Die Sendestation sendet hier um die 3,7 GHz. Auch diese Frequenz wird sehr gut von der Antenne abgedeckt.

Derzeit ist der weltweite Start von 5G für das Jahr 2020 geplant. Ab dem Datum soll voraussichtlich auch der Endkunde mit der neuen Geschwindigkeit versorgt werden

LTE und wireless M-Bus Antennen für SMGW

Alle Smart Meter Gateways, egal ob von Devolo, Power Plus Communications (PPC), Kiwigrid, SGHv3 von EFR GmbH, CASA von EMH metering, CONEXA 3.0 von Theben AG, Landis + Gyr AG, Dr. Neuhaus Telekommunikation GmbH alle haben die gleichen FAKRA Antennenanschlüsse für WAN-A und LMN-A. Da die meisten Zählerschränke aus Metall sind müssen die Smart Meter Antennen oftmals aus dem Zählerschrank nach draußen geführt werden.


LTE Antenne für Smart Meter Gateway

LTE Antenne für LTE CAT1, LTE CAT0, GPRS und CDMA für (WAN-A) Antennenanschluss Mobilfunk am Smart Meter Gateway (SMGW) mit FAKRA D Buchse, Bordeaux, 50 Ohm

Weitere SMGW LTE Antennen

wireless M-Bus Antenne für Smart Meter Gateway

wireless M-Bus Antenne für Antennenanschluss MBus (LMN-A) am Smart Meter Gateway (SMGW) mit FAKRA C Buchse, Blau 50 Ohm



Für die einfache Montage der Antennenkabel am Smart Meter Gateway sind die FAKRA Antennenstecker um 90° gewinkelt und zusätzlich um 360° drehbar.

Weitere SMGW wireless M-Bus Antennen

Weitere Informationen zum Smart Meter Rollout

Hier finden Sie weitere Informationen zum Smart Meter Rollout und zum Aufbau einer sicheren Kommunikationsinfrastruktur: https://www.welotec.com/de/smart-meter-implementierung

Informationen für LTE und CDMA 450 MHz Antennen für die Installation in Trafostationen und Ortsnetzstationen: https://www.welotec.com/de/lte-450mhz-cdma-antenne-trafostation


LTE 900 MHz Antenne

Die Deutsche Telekom baut LTE im 900 MHz Band aus. Damit will die Telekom die Versorgung, insbesondere in Gebäuden, verbessern. LTE 900 stellt zusätzliche 35 MBit/s pro Zelle bereit. Die Telekom verfügt anders als Vodafone über drei gepaarte Frequenzblöcke à 5 MHz im 900 MHz Bereich. Einer dieser Frequenzblöcke wird nun für den Ausbau von LTE 900 MHz genutzt. Ende 2019 soll dann die LTE Versorgung deckungsgleich mit GSM und GPRS sein. LTE 900 wird genau wie LTE 800 besonders gut in ländlichen Gebieten und Gebäuden verfügbar sein. Für den optimalen Empfang muss jedoch eine LTE 900 MHz Antenne eingesetzt werden. Viele LTE 800 MHz Antennen unterstützen das LTE 900 MHz Frequenzband nicht. Auch das Endgerät wie Smart Phone und LTE Router sollte LTE 900 MHz (LTE Band 8) unterstützen.

LTE Band 8 (900 MHz) nutzt die Frequenzen von 880 – 920 MHz für den Downlink und 925 – 960 MHz für den Uplink. Antennen die das komplette Band abdecken müssen also einen Frequenzbereich von 880 bis 960 MHz abdecken. Die Deutsche Telekom (T-Mobile) nutzt jedoch in Deutschland nur einen 5 MHz Block für den Downlink und einen 5 MHz Block für den Uplink. Für den Uplink werden die Frequenzen von 910 – 915 MHz und für den Downlink 955 bis 960 MHz genutzt. Die anderen Frequenzblöcke im 900 MHz Bereich werden von Vodafone, T-Mobile und O2 für GSM und GPRS/EDGE genutzt.

LTE 800/900 MHz Stabantenne für Band 8 und Band 20

Die BMHO69027002 ist eine LTE Stabantenne die sowohl für das 800 MHz LTE Band 20 sowie das 900 MHz LTE Band 8 genutzt werden kann. Die LTE Antenne kann somit im Netz der Telekom wie auch im Netz von Vodafone und O2 genutzt werden. Die omnidirektionale Stab Antenne strahlt gleichmäßig in alle Richtungen ab und braucht nicht gesondert ausgerichtet werden.

LTE 900 Stabantenne

Die CA930O Antenne ist nur für das 900 MHz LTE Band 8 ausgelegt. Die robuste Antenne deckt einen Frequenzbereich von 890 MHz bis 960 MHz ab.

LTE 900 Yagi Antenne (MiMo) mit 10 dBi Verstärkung

Die LTE MIMO-Richtantenne CA930X++ für LTE Band 8 (900 MHz) hat eine Verstärkung von 10 dBi und bringt somit deutlich besseren Empfang für LTE 900 MHz. Die Yagi Elemente sind robust und trotzen Wind- und Wetter. Gerade bei schlechtem Empfang bringt die Antenne im 900 MHz Netz der Deutschen Telekom deutliche Empfangsvorteile. Somit kann der LTE Empfang verbessert werden.

Weitere Informationen zu LTE und wie LTE Antennen richtig ausgerichtet werden gibt es hier.

LTE 900 MHz – LTE in Band 8

Die Deutsche Telekom betreibt in Deutschland 4G LTE nun auch auf 900 MHz (Band 8). Band 8 steht nun neben Band 20 (800 MHz LTE), Band 3 (1800 MHz LTE) und Band 7 (2600 MHz LTE) zur Verfügung. Die LTE Router von Welotec (TK500 und TK800) unterstützen Band 3, Band 7, Band 8 und Band 20 und sind voll kompatibel im Netz der Deutschen Telekom.

In Zukunft soll auch noch Band 28 (700 MHz LTE) im Netz der Deutschen Telekom ausgebaut werden.

Bis Ende 2019 soll der LTE 900 Ausbau bei der Deutschen Telekom abgeschlossen sein. Dann wird überall da wo jetzt nur GSM Empfang ist auch LTE 900 zur Verfügung stehen.